SPD: „Alles Gute zum Frauentag.“

Veröffentlicht am 08.03.2017 in Unterbezirk

Der Einsatz für eine Selbstverständlichkeit - gleiche Rechte für Frauen und Männer - reicht bis in die siebziger Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Am 19. März 1911 wurde der Internationale Frauentag zum ersten Mal begangen. Heute feiern wir ihn weltweit am 8. März. Und aus guter Tradition hat auch die SPD in Brandenburg an der Havel an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet mit Rosen ein Lächeln auf die Gesichter der Brandenburgerinnen gezaubert. Ob in der Altstadt, in Nord, in der Neustadt oder in Kirchmöser und Plaue, in der gesamten Stadt waren heute über den Tag Sozialdemokraten mit Schirm, Charme und Rosen unterwegs, um auf den Internationalen Frauentag aufmerksam zu machen und auch auf den weiten Weg zur Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

 

Ralf Holzschuher dazu: „Der 8. März ist für uns nicht nur ein Tag um Danke zu sagen für die Leistungen, die Frauen in unseren Unternehmen, Behörden, der Gesellschaft und natürlich den Familien erbringen. Der 8. März ist auch ein Tag, um auf die noch immer ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern, auf die Gefahren von Altersarmut besonders von Frauen und die Forderung der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf hinzuweisen. Der 8. März ist ein wirklicher Feiertag für die Erfolge der Gleichberechtigung und er ist ein Arbeitstag für die noch anstehenden Aufgaben. Deshalb ist er uns Sozialdemokraten so wichtig. Deshalb sind wir heute unterwegs.“

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

17.12.2019, 18:00 Uhr Juso Stammtisch

26.12.2019, 18:30 Uhr Sitzung des OV-Mitte

Service

Mitglied werden

Newsletter der SPD

Meine SPD

Meine SPD