Schulz-Effekt auch in Brandenburg an der Havel spürbar.

Veröffentlicht am 08.03.2017 in Unterbezirk

Seit dem 1. Januar 2017 sind in die Brandenburger SPD fast ein Dutzend neue Genossinnen und Genossen eingetreten. Damit sind zum Beispiel die Austritte des letzten Jahres bereits vollständig wieder ausgeglichen.

Dazu Ralf Holzschuher: „Der Schulz-Effekt ist auch in Brandenburg an der Havel deutlich spürbar. Wenn jetzt wieder mehr Menschen in der SPD und in Parteien mitarbeiten, dann hat das natürlich mit der Lautstärke eines Donald Trump und den Populisten der AfD zu tun. Aber auch die Themen und Impulse unseres Kanzlerkandidaten Martin Schulz begeistern die Menschen."

Holzschuher weiter: "Ich freue mich, dass vor allem viele junge Menschen und Frauen den Weg in die SPD gefunden haben. Der Bundesparteitag am 19. März wird noch einmal Rückenwind aus Berlin bringen und damit starten wir in den Bundestagswahlkampf 2017.“

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.10.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung des OV Altstadt/Nord

10.10.2022, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Sitzung der SPD-SVV-Fraktion

12.10.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung des OV Neustadt/Wilhelmsdorf

18.10.2022, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Sitzung des OV Kirchmöser/Plaue

24.10.2022, 00:00 Uhr Bürgersprechstunde

Service

Mitglied werden

Newsletter der SPD

Meine SPD

Meine SPD

Bleib mit uns in Kontakt