Aufbruch zu einer wachsenden Stadt

Veröffentlicht am 07.04.2016 in Unterbezirk

Im Februar 2015 skizzierte Ralf Holzschuher seine Erwartungen an eine sozialdemokratische Stadtpolitik für die kommenden 20er Jahre. Insbesondere langfristige Projekte und Gestaltungsvorschläge für die Stadt Brandenburg an der Havel müssten heute formuliert werden, um morgen und übermorgen an der Umsetzung zu arbeiten. In einem Jahr intensiver Arbeit und Diskussionen ist nun ein Papier entstanden, dass einige Wegmarken für ein Brandenburg in den 20er Jahren setzt. Mit der öffentlichen Vorstellung am 6. April 2016 endet die parteiinterne Diskussion und ein öffentlicher Dialog soll sich anschließen.

Für eine solche stadtweite Diskussion sind die Rahmenbedingungen gut. Brandenburg an der Havel hatte im Jahr 2014 und 2015 erstmals seit 25 Jahren wieder ein leichtes Bevölkerungswachstum. Mit mehr als 71.200 Einwohnern und einer leicht wachsenden Tendenz scheint die Abwanderung gestoppt, der Zuzug immer attraktiver und die Geburtenzahl gesteigert worden zu sein. Und auch im administrativen Bereich stehen Überarbeitungen an. So soll in den Jahren 2016 und 2017 der Masterplan fortgeschrieben werden. Auch der Flächennutzungsplan soll in den  nächsten Jahren einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen werden. Beide Papiere bilden eine Grundlage, um eine stadtweite von allen Parteien getragene Diskussion um das Gesicht der Stadt Brandenburg an der Havel in den 20er Jahren zu führen. Wir haben die Chance zu einem Aufbruch in die wachsende Stadt. Die SPD legt dazu einige ihrer Vorschläge vor:

Brandenburg an der Havel - Aufbruch zu einer wachsenden Stadt.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.08.2019, 18:00 Uhr Juso Stammtisch

22.08.2019, 18:30 Uhr Sitzung des OV-Mitte

03.09.2019, 18:30 Uhr Sitzung der Jusos

04.09.2019, 18:00 Uhr Sitzung des Unterbezirkvorstands

05.09.2019, 19:00 Uhr Sitzung des OV-Altstadt/Nord

Service

Mitglied werden

Newsletter der SPD

Meine SPD

Meine SPD