Herzlich Willkommen!

Liebe Besucherinnen und Besucher,

willkommen bei der SPD in Brandenburg an der Havel. Wir freuen uns, dass Sie sich für sozialdemokratische Politik interessieren und wir haben für Sie auf dieser Seite viele Informationen zusammengestellt.

Doch wir wollen Sie mit dieser Webpräsenz nicht nur informieren. Wir wollen Sie einladen mitzumachen und Brandenburg mit zu verändern.

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen ein Brandenburg für alle, dazu braucht es auch alle!

 

SPD Unterbezirk
Bäckerstraße 39, 14770 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381-30 33 39 oder 30 21 05
e-mail: UB-Brandenburg@spd.de


 

 

04.09.2019 in Wahlen

Jetzt beginnt die Arbeit. Wir freuen uns darauf

 

Der Wahlsonntag ist vorbei. Britta Kornmesser hat für die SPD das Direktmandat in unserem Wahlkreis gewonnen. Das ist ihr Lohn für eine jahrelange kommunalpolitische Arbeit in und außerhalb der Stadtverordnetenversammlung, für ihre Orientierung an der Sache und an Inhalten, für ihr Zugehen auf die Bürgerinnen und Bürger und nicht zuletzt auch für ihre Stand- und Charakterfestigkeit bei übler Nachrede aus dem politischen und öffentlichen Raum. Wir freuen uns für Britta und wir freuen uns, dass die SPD landesweit die meisten Stimmen gewonnen hat. Wir sind dabei aber auch demütig, denn wir wissen, dass viele Wählerinnen und Wähler uns noch einmal einen großen Vertrauensvorschuss gaben. Dafür bedanken wir uns bei allen, die uns wählten. Bei allen und jedem Einzelnen ganz besonders! Wir danken auch den anderen Kandidaten und politischen Parteien hier in Brandenburg an der Havel für einen insgesamt fairen Wahlkampf, der geprägt war von Kreativität und Streit um die Sache und nicht von persönlichen Angriffen untereinander. Die Bürgerinnen und Bürger sowie alle politischen Kräfte in unserer Stadt können sich darauf verlassen, dass wir für eine verlässliche Sacharbeit für Brandenburg an der Havel bereitstehen. Wie gerade in den letzten drei Jahren werden wir weiterhin gute Vorschläge zur Entwicklung unserer Stadt in die SVV einbringen und gute Anträge anderer Fraktionen unterstützen. Mit Britta Kornmesser werden wir dafür sorgen, dass Stadt- und Landespolitik enger verzahnt werden. Die Wahlkämpfe dieses Jahres sind vorbei. Jetzt beginnt die Arbeit. Wir freuen uns darauf.

Werner Jumpertz

 

29.08.2019 in Kommunalpolitik

Newsletter der SPD-Fraktion für den Monat August

 

Am 28. August hat die zweite Stadtverordnetenversammlung der neuen Wahlperiode stattgefunden.

Hier können Sie den Newsletter für die Sitzung am 28. August 2019 abrufen.

Newsletter "Fraktion aktuell" Nr. 7 - 2019

 

26.08.2019 in Kommunalpolitik

SPD: „Fortsetzung folgt.“ Die Halbinsel Wusterau soll wieder zugänglich sein

 

„WUSTERAU ÖFFNEN“, konnte man im Mai auf SPD-Plakaten zur Kommunalwahl lesen. Manch einer belächelte die SPD damals, dass sie ihre Plakate mit der Hand beschriftete. Es war uns aber sehr ernst. Denn darüber stand: „Hierfür setzen wir uns ein.“ Für jeden Stadt- und Ortsteil hatte die SPD ein individuelles Wahlprogramm erarbeitet.

Am Mittwoch wurde in Kirchmöser das Projekt „Wusterau öffnen“ nun in Angriff genommen. Der neue Ortsvorsteher von Kichmöser Carsten Eichmüller (SPD) und Britta Kornmesser, die SPD-Fraktionsvorsitzende in der Stadtverordnetenversammlung und Landtagskandidatin hatten zu einer Wanderung auf der seit 2002 gesperrten Halbinsel zwischen Plauer und Möserschen See eingeladen. Über 90 Teilnehmer, nicht nur aus Kirchmöser, kamen: vom Kind bis zu betagten Damen und Herren. Letztere berichteten aus ihrer Jugendzeit, in der sie die Wusterau problemlos betreten hatten, dort baden gingen und die Natur genossen. Vertreter des Naturschutzbundes und der Stadtverwaltung berichteten über die Flora und Fauna auf der Wusterau bzw. über die mit Quecksilber u.a. Metallen konterminierten Flächen, die auf Grund von Munitionssprengungen nach dem ersten Weltkrieg hier vorhanden sind. Als bedrückend wurde der desolate Zustand des ehemaligen Obelisken empfunden, der im Gedenken an verstorbene und hier verscharrte Zwangsarbeiter des 2. Weltkrieges errichtet wurde. Eine rege Diskussion entspann sich während der Wanderung und danach am „Roten Grill“ darüber, wie man die Halbinsel der Öffentlichkeit wieder zugänglich machen könnte: Einige Teilnehmer sprachen sich für eine grundsätzliche Öffnung aus, andere meinten, man solle sie der Natur belassen und nur in regelmäßigen Abständen geführte Wanderungen anbieten. Hier sollte doch ein Kompromiss zu finden sein! Die Unterredungen dazu werden in jedem Fall weiter fortgesetzt. „Ein Anfang ist gemacht“, resümierte Britta Kornmesser nach vielen Gesprächen am Abend. Und Eichmüller versprach: „Forstsetzung folgt“.

 

22.08.2019 in Wahlen

Kornmesser: „Ein kostenloses Frühstück für Grundschulkinder bleibt mein Ziel“

 

Britta Kornmesser, die SPD-Landtagskandidatin und Fraktionsvorsitzende in der Stadtverordnetenversammlung Brandenburg an der Havel, will weiter für ein kostenloses Frühstück für Kinder an Brandenburger Grundschulen kämpfen. „Vor einem Jahr wurde unsere Initiative in der SVV noch von einer Mehrheit aus CDU, AfD und Freien Wählern abgelehnt.“ Doch das Thema lasse sich nicht einfach wegstimmen, meint auch der SPD-Unterbezirksvorsitzende Werner Jumpertz. Eine Umfrage des Allensbach-Institutes hat dieser Tage ergeben, dass jedes zehnte Grundschulkind ohne Frühstück zu Schule geht (MAZ-online, 17.08.2019). Damit dürfe sich Politik nicht abfinden, meint Kornmesser. Die Vorsitzende der Kinderkommission des Bundestages Susann Rüthrich (SPD) sagte dazu: „Welche Gründe es auch immer dafür geben mag, dass Kinder ohne ein gesundes Frühstück zur Schule sitzen – sie selbst können nichts dafür.“ Dem könne sie nur zustimmen, so Kornmesser. „Zuerst müssen wir an die Kinder denken!“ Sie schließt sich der Auffassung der Lehrerverbandspräsidenten Peter Meidinger an, dass Stadt und Land gemeinsam für ein gesundes Frühstück für Grundschulkinder sorgen sollten. „Das ist mir eine Herzensangelegenheit! In der Stadtversammlung werden wir erneut die Initiative ergreifen“, so Kornmesser. „Und im Landtag will ich viele Abgeordnete dafür gewinnen, ein solches Ziel zu unterstützen.“

 

15.08.2019 in Kommunalpolitik

Kornmesser: Am Neustädtischen Markt viel Zeit verloren

 

„Wir begrüßen es ausdrücklich, dass Oberbürgermeister Steffen Scheller sich jetzt für eine Neugestaltung des Molkenmarktes/Neustädtischen Marktes ausspricht“, sagt die SPD-Fraktionsvorsitzende Britta Kornmesser. Nach Auffassung der Sozialdemokraten in Brandenburg an der Havel dürfen die zentralen Plätze einer Stadt nicht einfach ein Pflasterfeld bzw. Parkplatz sein – ohne jede Aufenthaltsqualität.

Selbst kleinere Städte würden es vormachen: So hat man in Rathenow beispielsweise die Chancen der BUGA genutzt und den Märkischen Platz mit Straßenkunst, Wasserspielen und Sitzgelegenheiten ausgestattet. Gerade an heißen Tagen bietet er eine hohe Aufenthaltsqualität, gerade auch für Familien mit Kindern.

 

Ältere Brandenburger erinnern sich daran, dass zu DDR-Zeiten der südliche Teil des Neustädtischen Marktes besser gestaltet war. Mit dem großen Springbrunnen, der Uhr und den Bänken sowie einem Eisbecher aus dem Café „Zum Roland“ machte man es sich dort an sonnigen Tagen gemütlich.

 

„Da müssen wir endlich wieder hinkommen, dass die Leute den Platz annehmen und sich dort treffen“, so Kornmesser. Aus diesem Grunde hatte die SPD-Fraktion vor zwei Jahren schon vor zwei Jahren die Neugestaltung der zentralen Plätze Neustädtischer Markt/Molkenmarkt und Nikolaiplatz gefordert. Damals war ein entsprechender SPD-Antrag von CDU und Freien Wählern in der Stadtverordnetenversammlung abgelehnt worden. „Wenn Oberbürgermeister Steffen Scheller in der MAZ jetzt eine „ideologiefreie Diskussion“ zur Neugestaltung des Platzes fordert, dann kann das der Stadt nur guttun“, so Kornmesser, die bedauert, dass man zwei Jahre verloren habe. „Aber besser als nie! Wir Sozialdemokraten werden uns an der Diskussion um die Gestaltung der zentralen Plätze aktiv und sachorientiert beteiligen.“

 

Termine

Alle Termine öffnen.

26.09.2019, 18:30 Uhr Sitzung des OV-Mitte

01.10.2019, 18:30 Uhr Sitzung der Jusos

09.10.2019, 18:00 Uhr Sitzung des Unterbezirkvorstands

10.10.2019, 19:00 Uhr Sitzung des OV-Altstadt/Nord

15.10.2019, 18:00 Uhr Juso Stammtisch

Service

Mitglied werden

Newsletter der SPD

Meine SPD

Meine SPD