Herzlich Willkommen!

Liebe Besucherinnen und Besucher,

willkommen bei der SPD in Brandenburg an der Havel. Wir freuen uns, dass Sie sich für sozialdemokratische Politik interessieren und wir haben für Sie auf dieser Seite viele Informationen zusammengestellt.

Doch wir wollen Sie mit dieser Webpräsenz nicht nur informieren. Wir wollen Sie einladen mitzumachen und Brandenburg mit zu verändern.

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen ein Brandenburg für alle, dazu braucht es auch alle!

 

SPD Unterbezirk
Bäckerstraße 39, 14770 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381-30 33 39 oder 30 21 05
e-mail: UB-Brandenburg@spd.de


 

 

23.05.2019 in Kommunalpolitik

Newsletter der SPD-Fraktion für den Monat Mai

 

Am 22. Mai hat die letzte Stadtverordnetenversammlung der Wahlperiode stattgefunden. Fünf Jahre lang haben wir mit diesem Newsletter regelmäßig über die Kommunalpolitik informiert.

Hier können Sie den Newsletter für die Sitzung am 22. Mai 2019 abrufen.

Newsletter "Fraktion aktuell" Nr. 5 - 2019

 

21.05.2019 in Kommunalpolitik

SPD-Wochenkommentar zu Kommunalwahl III

 

Am Sonnabend war ich Gast beim Maifest der SPD in Plaue und Kirchmöser. Am alten Pumpenhaus hatte der Ortsverein ein Festgelände aufgebaut. Livemusik, Verpflegung, Hüpfburg und Kinderschminken sorgten für eine angenehm entspannte Atmosphäre, die für Wahlkämpfe nicht unbedingt charakteristisch ist. Ein sehr interessantes Gespräch hatte ich mit Carsten Eichmüller, der für das Amt des Ortsvorstehers in Kirchmöser kandidiert. Er erklärte mir, wie man vor 100 Jahren bei der Industrialisierung der Halbinsel Kirchmöser nicht nur Fabriken und Wohnanlagen baute, sondern ein Ortszentrum für eine selbstbestimmte Kommune entwickelte mit Schulen, Markt, Kirchenbau, Gaststätten/Klubhäusern und Eisenbahn- bzw. Straßenbahnanbindung. Ähnliche Strukturen schaffte man auch zeitgleich beim Bau der Gartenstadt in Plaue.

Ich denke, wir sollten uns gelegentlich Zeit nehmen und schauen, was wir aus der Vergangenheit lernen können. Auch in Brandenburg an der Havel werden immer neue Wohngebiete geplant bzw. gefordert. Das ist richtig, denn Zuzug kann unsere Stadt gebrauchen. Aber wir müssen aufpassen, dass die alten wie die neuen Stadt- und Ortsteile nicht einfach nur „Schlafstädte" werden. In der Walzwerksiedlung, in Nord, in Hohenstücken, auf der Scholle oder auch in Plaue, Kirchmöser, Göttin, Gollwitz usw. müssen Ortszentren erhalten bzw. wiederbelebt werden. Die neuen Wohngebiete sollten gleich so geplant werden, dass urbanes Leben möglich ist. Jeder Stadt- und Ortsteil benötigt Einkaufsmöglichkeiten, Kita, Schule und Hort sowie kurze Wege dahin, Jugend- und Seniorentreffs sowie gute ÖPNV-Verbindungen. Die alte SVV hat ein integriertes Stadtentwicklungskonzept auf den Weg gebracht. In der neuen müssen wir dafür sorgen, dass nach Jahren der besonderen Innenstadtförderung nun auch die alten und neuen äußeren Stadt- und Ortsteile lebenswert gestaltet werden. Das sollten wir alle gemeinsam tun.

Herzlichst

Ihr

Ralf Holzschuher

Spitzenkandidat Wahlkreis 2

 

20.05.2019 in Kommunalpolitik

Ein Geschenk zum 1100. Geburtstag unserer Stadt

 

„Die SPD der Stadt Brandenburg an der Havel begrüßt es ausdrücklich, dass die Pläne für den Umbau des alten Stadtbades jetzt endlich verwirklicht werden sollen.“, sagt der SPD-Kulturexperte und Vorsitzende des Kulturausschusses Udo Geiseler. Es sei erfreulich, dass nun endlich wieder Bewegung in das Vorhaben komme. „2028 wird Brandenburg an der Havel 1100 Jahre alt. Mit einem modernen Stadtmuseum in einem solchen Gebäude würden wir unserer Heimatstadt das schönste Geschenk machen“, so Geiseler weiter. In einem leistungsfähigen Stadtmuseum könne man die Geschichte der Chur- und Hauptstadt ausführlich und aus unterschiedlichen Perspektiven darstellen. Er begrüße es, dass die Verwaltung – auch auf Drängen der SPD-Fraktion – endlich auch die Stelle der Museumsleitung besetzen wird. Es sei gut, dass die neue Leiterin oder der neue Leiter von Anfang an in die Planungen einbezogen wird.

Allerdings fordert die SPD, parallel zu den Planungen und Umbauten am alten Stadtbad das Frey-Haus nicht zu vergessen. Die SPD-Fraktionsvorsitzendes Britta Kornmesser meint dazu: „Das Gebäude prägt das Bild der Altstadt, es sollte eine öffentliche Nutzung behalten, um die Ritterstraße zu beleben“. Zwischen der Jahrtausendbrücke und dem Plauer Torturm gebe es neben verschiedenen Gaststätten auch kulturelle Orte wie eine Buchhandlung, den Fontaneklub, das Gotische Haus, das Bürgerhaus Altstadt oder die Johanniskirche. In diesem Kontext sollte auch das Frey-Haus weiter ein Ort von Kunst und Kultur bleiben. Die SPD könne sich zum Beispiel auch vorstellen, dass geprüft wird, die Musikschule wieder ins Stadtzentrum zu holen. „Das Frey-Haus war mal eine Klavierfabrik, insofern hat es sogar eine musikalische Tradition“, so Kornmesser.

 

13.05.2019 in Kommunalpolitik

SPD-Kommentar zur Kommunalwahl (II)

 

Bildung ist das Zukunftsthema!

Dutzende Großplakate mit immer den gleichen Gesichtern dominieren das Stadtbild. Darauf aber keine Aussagen zu den Zielen der Parteien für unsere Stadt. Sicher, Planebrücke und Packhof haben jetzt alle für sich entdeckt. Und manche versuchen uns zu erklären, dass ein neues (Nobel)Hotel alle Probleme in Brandenburg an der Havel löst…

Wo leben wir eigentlich? Wenn wir die Zukunft dieser Stadt gestalten wollen, dann müssen wir auch über die neue Generation sprechen! Über Chancen von Kindern und Jugendlichen, über Bildung, Ausbildung, Kita- und Hortplätze, über Schulen, Freizeitmöglichkeiten und Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr. Nur die Wahlplakate der SPD machen Aussagen zu diesen Themen: Ein kostenloses Frühstück für alle Grundschulkinder und Maßnahmen gegen Kinderarmut in der Stadt! (Von CDU und Freien Wählern in der SVV abgelehnt!) Wo bleibt das Programm für Digitalisierung in Schulen, das die SPD forderte? Wann kommt der Schulentwicklungsplan? Es gibt erfreulicherweise mehr Kinder in der Stadt! Sind wir darauf vorbereit?

 

07.05.2019 in Wahlen

SPD-Wochenkommentar zur Kommunalwahl

 

Demonstrationen zum ´Tag der Arbeit“ sind notwendig!´ Mit dem 1. Mai ist auch unsere Stadt in die heiße Phase des Wahlkampfs zur Europa- und Kommunalwahl eingetreten. Dabei hatte der ´Tag der Arbeit´ gleichsam eine symbolische Bedeutung: Die Parteien, die an der Seite der Gewerkschaften teilnahmen, zeigten, dass ...  weiterlesen...

 

Termine

Alle Termine öffnen.

05.06.2019, 18:00 Uhr Sitzung des Unterbezirkvorstands

06.06.2019, 19:00 Uhr Sitzung des OV-Altstadt/Nord

18.06.2019, 19:00 Uhr Sitzung des OV-Kirchmöser/Plaue

27.06.2019, 18:30 Uhr Sitzung des OV-Mitte

03.07.2019, 18:00 Uhr Sitzung des Unterbezirkvorstands

Kommunalwahl 2019

Zum Kommunalwahlprogramm der SPD

 

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung

Service

Mitglied werden

Newsletter der SPD

Meine SPD

Meine SPD