SPD Unterbezirk Brandenburg an der Havel

„Bürgermeister für den Frieden“ – ohne (Ober)Bürgermeister(in)

Kommunalpolitik

„Eigentlich steht ja `Bürgermeister für den Frieden` auf der Fahne“, sagte einer der Anwesenden am Sonnabend. Beim Hissen der Flagge der „Mayors for Peace“ vermisste man Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann oder Bürgermeister Steffen Scheller.

Die „Bürgermeister für den Frieden“ sind eine Bewegung, die 1982 vom Bürgermeister der Stadt Hiroshima gegründet wurde. Sie tritt für weltweite Abrüstung ein, denn es sind besonders die Städte, die noch immer in den Zielkoordinaten nuklearer Raketensysteme stehen. Dagegen wenden sich über 550 Städte in 156 Ländern als Teil dieser Bewegung. Jedes Jahr am 8. Juli begehen die „Bürgermeister für den Frieden“ ihren Flaggentag. Sie erinnern an einen Spruch des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag vom 8. Juli 1996, der die Staaten der Weltgemeinschaft mahnt, ernsthafte Verhandlungen zur Beseitigung von Kernwaffen aufzunehmen.

Die Stadt Brandenburg an der Havel gehört per SVV-Beschluss seit 2005 dem Netzwerk der „Bürgermeister für den Frieden“ an. Eine Flagge, mit der wir die Forderung nach Abrüstung unterstützen können, wurde bislang jedoch nicht angeschafft, trotz Nachfrage der SPD-Fraktion 2016. In diesem Jahr hat die SPD-Fraktion der Stadt schließlich die Flagge geschenkt. Es freut uns, dass unsere Stadt jetzt eine von 241 deutschen „Mayors for Peace“-Flaggenstädten ist.

Am Sonnabend hissten die Stellvertreterinnen des SVV-Vorstehers, Dr. Lieselotte Martius (SPD) und Dr. Uta Sändig (DIE LINKE) in Anwesenheit weiterer Stadtverordneter von FDP und SPD, von Dr. Hans-Peter Jung (IPPNW - Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs - Ärzte in sozialer Verantwortung) sowie andere Gäste die grün-weiße Fahne mit der Friedenstaube vor dem Altstädtischen Rathaus.

Lieselotte Martius sagte in einem kurzen Statement, dass wir uns alle an den Frieden gewöhnt hätten. „Angesichts der Krisen und Kriege in der Welt dürfen wir den Frieden aber nicht als selbstverständlich hinnehmen. Deswegen unterstützen wir die `Mayors for Peace` weltweit.“

 

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.10.2017, 18:30 Uhr Sitzung der SPD-Fraktion

25.10.2017, 16:00 Uhr - 25.10.2017 Sitzung der AG 60 plus zum Thema Kreisgebietsreform

25.10.2017, 16:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung

07.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung des Hauptausschusses

08.11.2017, 19:00 Uhr Sitzung des OV Neustadt/ Wilhelmsdorf

 

Service

Mitglied werden

Newsletter der SPD

Meine SPD

Meine SPD